Kailash

Kailash Der Heilige Berg Kailash im Himalaya

Der Kailash ist wahrscheinlich der "heiligste Berg der Welt". In alten buddhistischen Schriften und Sanskrit-Texten wird der Berg Kailash als Meru - also der "Nabel der Welt" - bezeichnet. Seit tausenden von Jahren ist er für die Menschen ein wichtiges Landmark. Millionen von Menschen verschiedener Religionen sehen ihn als Mittelpunkt des Universums. Religiöse Bedeutung hat der Kailash in den Religionen vom Hinduismus, Buddhisten, Jains oder den Vertretern der Bön Religion.

Der 6714 Meter hohe Kailash liegt in Tibet in der Region Transhimalaya. Die ganzjährig mit Schnee bedeckte Spitze hat eine symmetrische Form und erinnert an die Pyramiden. Rund um die Kailash entspringen vier wichtige, asiatische Flüsse: Im Norden des Kailash der Indus, im Osten der Tsangpo (Brahmaputra), im Westen der Sutlej und der Karnali im Süden. Die Gletscher des Kailash schmelzen derzeit und gerade dieser heilige Berg gilt als eines der anschaulichen Beispiele für die Auswirkung des weltweiten Klimawandels.

Der heilige Berg Kailash

Der Ursprung der Heiligkeit des Berges ist in der tiefen Naturverbundenheit und dem Glauben an die Elemente der Tibeter verwurzelt. Nach alten Überlieferungen hatte jede Region einen Hauptgott oder Bergahnen, der sich auf einem bestimmten Berg niederließ. Der Berg hatte dadurch eine Besondere Heiligkeit. Im frühtibetischen Glauben waren die Berge Zentren des Glaubens, die Götter lebten auf Ihnen und stiegen bei Bedarf zu den Königen der Region herab. Die Berge waren die "Seele" des Landes, sorgten für das Wohl der Menschen. Der mächtigste dieser Berge war der Kang Tise oder Kailash. Er war der Mittelpunkt des Landes Zhang Zhung, dessen Einwohner Anhänger einer als Bön (Bon) bekannten Religion waren.

Bis heute hat sich die Verbundenheit der Menschen mit diesem Berg erhalten. Eine Umrundung des Berges ist eine der wichtigsten Pilgerreisen für verschiedene Religionen. Der Weg der Umrundung des Kailash ist dabei hart und beschwerlich: Die Strecke ist 53 Kilometer lang, geht in der Höhe bis ca. 5700 Meter hinauf. Die Richtung der Umrundung ist in den unterschiedlichen Religionen verschieden: Während Buddhisten, Hindus und Anhänger des Jain den Berg im Uhrzeigersinn umrunden, gehen die verblieben Gläubigen der Bön Religion gegen den Uhrzeigersinn.

Foto: Heringf, Wikipedia under free licence

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Objekte in Indien Objekte in Indien

29374 Objekte in Indien
Ab 1035 INR per Nacht

Folgen auf Facebook oder Google+